Vietnam
Vietnam
Das Land des aufgehenden Drachens

Vietnam

Ihr Visum nach Vietnam in 4 Schritten.

1
Antragsunterlagen

Folgende Unterlagen sind einzureichen:

  • Originalreisepass (mindestens 01 Monat über das Ende der Reise hinaus noch gültig)
  • vollständig ausgefülltes Antragsformular
  • aktuelles Passfoto;
  • Visagebühr(*) in Verrechnungs-Scheck mit der Unterschrift des Inhabers oder Bargeld
  • frankierter Rückumschlag für Einschreiben (3,05 Euro) falls Sendung per Post.
Falls Bargeld beigelegt wird, wird es empfohlen, Umschlag mit Klebestreifen festzukleben und am besten per DHL am Anfang der Woche (Montag, Dienstag und Mittwoch) an die Boschaft zusenden.

2
Touristenvisum

Reisende benötigt die oben genannten Unterlagen. Ein Touristenvisum wird in der Regel für vier Wochen zur einmaligen Einreise ausgestellt. Bei kombinierten touristischen Reisen (z.B. Weiterreise nach Laos oder/und Kambodscha und Wiedereinreise nach Vietnam) kann ein mehrmaliges Visum beantragt werden. Falls Reisende eine von örtlichen zuständigen Behörden in Vietnam ausgestellte Einreisegenehmigung oder sogenannte Einlassgenehmigung oder Approval-Number haben, muss diese Genehmigung (in Kopie) zusammen mit den Unterlagen eingereicht werden. Einzelheiten dazu sollten direkt bei der Konsularabteilung erfragt werden.

3
Geschäftsvisum

Visa für Geschäftsreisenden und Investoren können für die Dauer von bis zu einem Jahr und zur einmaligen oder mehrmaligen Einreise ausgestellt werden. Außer den oben genannten Unterlagen muss Reisende die von örtlichen zuständigen Behörden in Vietnam ausgestellte Einreisegenehmigung oder sogenannte Einlassgenehmigung oder Approval-Number (in Kopie) bei der Botschaft einreichen. Geschäftsvisa werden nach dem Inhalt der Einreisegenehmigung ausgestellt. Einzelheiten dazu sollten direkt bei der Konsularabteilung erfragt werden.

4
Beschaffung einer Einreisegenehmigung für Geschäftsreisende

Zur Erteilung einer Einreisegenehmigung muss sich deutscher Geschäftspartner zunächst mit seinem vietnamesischen Geschäftspartner in Verbindung setzen. Dieser beantragt für den deutschen Partner die notwendige Einreisegenehmigung bei den örtlichen zuständigen Behörden in Vietnam. Nachdem die Genehmigung erteilt wurde, wird die vietnamesische Botschaft durch die entsprechenden Behörden informiert, und der deutscher Partner erhält in der Regel auch von seinem vietnamesischen Partner die Einreisegenehmigung per Fax oder Email, die zusammen mit den Antragsunterlagen bei der Botschaft in Berlin eingereicht werden muss. Je nachdem, in welcher Provinz bzw. Stadt in Vietnam die Einreisegenehmigung beantragt und erteilt wird und ob das Visum in Berlin abgeholt werden kann, beginnt die Einreisegenehmigung immer mit der folgenden Kennzeichnung: 493 – A oder 493 – C oder 493 – B. Mit dieser oben genannten Nr. kann ein Visum bei der vietnamesischen Botschaft abgeholt werden. Falls Geschäftsreisende keinen Geschäftspartner oder keine Einreisegenehmingung hat, kann er auch ein Touristenvisum oder ein Geschäftsvisum von bis zu 90 Tagen zur einmaligen oder mehrmaligen Einreise bei der Botschaft beantragen. Einzelheiten dazu sollten direkt bei der Konsularabteilung erfragt werden. Kontakttelefonnummer: +49 (30) 53 63 01 02 und +49 (30) 53 63 01 08. Email: vietnambotschaft.konsular@yahoo.com (*) Bitte die aktuellen Visagebühren bei der Konsularabteilung anzufragen.